Angelforum und Anglernetzwerk mit Angelwetter
Home
Angelwetter
Angelforum
Clubs
Galerien
Mitangelanzeigen
Unterhaltung
Aktuell
Rezepte
Weblinks
Information
 
   
 Zur Registrierung Passwort vergessen? 
Suchen  
Busreisen-Deutschlandweit Busreisen
suchen und buchen
Meine wenigkeit


  Forenindex
     Fische
  Wels bedroht heimische Fische !!??
 
Thema
drucken
Wels bedroht heimische Fische !!??

CSAngelshop Wels bedroht heimische Fische !!??

Moderator


Mitglied seit:23.12.2007
Beiträge:198
Aus:


Hallo,

schaut was für einen Blödsinn ich gefunden habe !!

Wels bedroht heimische Fische

Von Dietmar Kemper

Bielefeld (WB). Weil er andere Fischarten bedroht, sollen Angler den Wels in den Flüssen und Baggerseen Ostwestfalen-Lippes verstärkt fangen. Dies gilt auch für Exemplare, die nicht größer als 50 Zentimeter sind.

Der Fischereibeirat in Düsseldorf habe das Schonmaß aufgehoben, sagte der Dezernent der Oberen Fischereibehörde bei der Bezirksregierung Detmold, Ludwig Bartmann, dieser Zeitung. Die Landesfischereiordnung werde geändert, die Aufforderung, auch kleine Fische zu fangen, gelte von sofort an.

Der Wels habe sich stark vermehrt, begründete Bartmann die Entscheidung des Beirates. »Inzwischen stört er das Gleichgewicht zwischen Fried- und Raubfischen und senkt den Ertrag der Angler«, erläuterte der Experte. Die Statistiken der Anglervereine zeigten einen spürbaren Rückgang bei Rotaugen und Schleien. Neben diesen Arten sei auch der Aal-Bestand gefährdet.

Beim Wels, der in Bayern Waller genannt wird, handelt es sich um einen nachtaktiven Bodenfisch. Auf einer Fischtreppe der Weser bei Petershagen (Kreis Minden-Lübbecke) wurde der erste 1996 entdeckt. Seitdem tummeln sich Welse immer häufiger in den heimischen Gewässern und gehören zum festen Fischbestand in größeren Flüssen wie Weser, Ems und Werre. Auch in Baggerseen stoßen Angler und Badegäste immer häufiger auf den Raubfisch, der für Menschen ungefährlich ist.

Während der Wels in der Donau bis zu drei Meter groß wird, sind die Exemplare in Ostwestfalen-Lippe »nur« bis zu 1,50 Meter groß und bis zu 80 Kilogramm schwer. Es gibt aber auch Ausnahmen: Im August holte der gebürtige Albaner Bari Ljatifi aus dem Sandforther See zwischen Steinhagen und Halle (Kreis Gütersloh) einen 2,10 Meter großen Wels. Nach zweistündigem Kampf schafften er und sein Freund Hasan Erdem den Fisch ans Trockene. Aber der Erfolg währte nur kurz: Der Super-Wels entschlüpfte den beiden und tauchte im Baggersee unter.

»Von Hause aus kommt der Wels in Ostwestfalen-Lippe nicht vor«, sagte Bartmann. Wie der Räuber hierhin gelangte, sei unbekannt. »Die Entwicklung des Bestandes ist lange unbemerkt geblieben«, berichtete der Fischereidezernent der Bezirksregierung. Inzwischen gehe der »Kohldampf« der Welse auf Kosten anderer. Angler müssten beim Ertrag deutliche Einbußen hinnehmen.

Pro Hektar Wasserfläche werden in Ostwestfalen-Lippe statistisch knapp 40 Kilogramm Fisch gefangen. Damit der Wels nicht zu einer noch größeren Bedrohung für andere Arten und die Quote der Angler werde, sagte Bartmann, müssten auch kleinere Exemplare entnommen werden. »Angler müssen ein Bewusstsein dafür entwickeln, dass sie nicht erst so lange warten, bis aus dem kleinen ein großer Fisch geworden ist.« Heißt im Klartext: Lieber in die Pfanne statt zurück ins Wasser werfen.

Quelle: Westfalen-Blatt

http://www.sav-paderborn.de/wels_bedroht_fische.php

und die veröffentlich so etwas auch noch !! Mad

Gruß
Steffen

--
Gruß
Steffen Cornelsen

www.csangelshop.de
www.wallerguiding.de
»29.01.2008 15:08 Homepage

Angelgott1976 Wels bedroht heimische Fische !!??

Fortgeschrittener


Mitglied seit:20.07.2009
Beiträge:54
Aus:


Bei uns hier am Neckar sind wohl die eingedeutschten aus dem ostblock schlimmer als jeder wels. die nehmen bei uns säckeweise die weißfische mit. egal wie groß. die betreiben das fischen bei uns in schichten. echt der hammer.

gruß jens
»06.09.2009 01:29

CSAngelshop Wels bedroht heimische Fische !!??

Moderator


Mitglied seit:23.12.2007
Beiträge:198
Aus:


Ich sag nur : Nürnberg, Fürth, Erlangen und Rhein Main Kanal !!

Das ist hier bei uns auch nichts anderes.

--
Gruß
Steffen Cornelsen

www.csangelshop.de
www.wallerguiding.de
»06.09.2009 13:09 Homepage

Timo89 Re: Wels bedroht heimische Fische !!??

Moderator


Mitglied seit:07.08.2009
Beiträge:163
Aus:


Das ist doch totaller Blödsinn !
Angler die die Mindesmase nicht für wahr nehmen sind für die Fische viel schlimmer als ein Wels je sein kann .
Ein Wels frist bis er satt ist .Ein Angler der die Mindesmase nicht beachtet, so viel er tragen kann Evil or Very Mad
»06.09.2009 13:36 Homepage

hummelgarnele Wels bedroht heimische Fische !!??

Neuling


Mitglied seit:02.04.2012
Beiträge:5
Aus:


Und nun scheinen es die Schwarzmeergrundeln zu sein! Klick
»02.04.2012 15:53

Arne Wels bedroht heimische Fische !!??

Webmaster


Mitglied seit:03.04.2006
Beiträge:245
Aus:


Dazu gibts aber auch andere Stimmen. Guckst Du: http://mitangeln.de/modules/news/article.php?storyid=1577


Petri

--
Signatur:

Es gibt haufenweise Paidmailer und alle versprechen das schnelle Geld. Bei Earnstar gibts nicht nur zwischen einem und zehn Cent pro Mail, die zahlen auch noch aus. Ich bin selber Mitglied und verdiene mir dort etwas Taschengeld. Probierts auch mal aus: http://www.earnstar.de/?ref=182908
»02.04.2012 16:07 Homepage

Limbo Wels bedroht heimische Fische !!??

Neuling


Mitglied seit:18.04.2012
Beiträge:7
Aus:


Tja, wer wem da einen Bären (bzw. Fisch) aufbinden will, bleibt ungewiss. Für jede Studie gibt es immer eine Gegenstudie oder Beleg. Ich bin gespannt, wie das ausgeht.

Zum Wels hatte ich hier in den News einen kurzen Beitrag zu den Welsen vom Rio Ebro gesehen, wo zum Stopp der Abschlachtung geschrieben wird.
Ich wüsste gerne ob diese Aktion noch läuft. Vor kurzem habe ich hier http://www.trax.de/...-angeln/id_53043872/index einen Artikel eben auch zu den Welsen vom Rio Ebro gelesen. Dort wird das Rio Ebro als Paradies für den Wels und Angler dargestellt und das zwei Jahre nach dem Artikel bzw. kurzen Hinweis, der hier erschienen ist und das anders darstellt.

Wie ist denn jetzt der aktuelle Stand am Ebro? Gibt es da neue Infos?
»26.04.2012 14:31

CSAngelshop Re: Wels bedroht heimische Fische !!??

Moderator


Mitglied seit:23.12.2007
Beiträge:198
Aus:


Die spanischen Behörden haben jeden Monat neue Ideen.
Mal ist der Wels ein Schädling, dann wieder muss er geschützt werden.
Dann wieder dürfen keine Schwarzbarsche gefangen werden.
Dann wird in Aragona das Nachtangelverbot aufgehoben und der Köderfisch erlaubt,
dafür aber in Mequinenza der Köderfisch verboten und und und.
Genauen " Stand " kann dir wohl keiner sagen.

--
Gruß
Steffen Cornelsen

www.csangelshop.de
www.wallerguiding.de
»27.04.2012 23:19 Homepage

forelle Re: Wels bedroht heimische Fische !!??

Neuling


Mitglied seit:10.07.2012
Beiträge:4
Aus:


Gibts zum Thema Wels schon Neuigkeiten? Scheint ja ne sehr spannende Kontroverse zu sein! Hab von der so vorher noch nie wirklich was mitbekommen.

LG Jens
»10.07.2012 11:16

BerndAugust Re: Wels bedroht heimische Fische !!??

Neuling


Mitglied seit:08.12.2012
Beiträge:3
Aus:


Ich muss ehrlich sagen ich auch nicht und bin schon neugierig. Wenn ihr neue Informationen habt teilt sie bitte mit uns führt die Konversation weiter. Ich habe leider zu wenig Erfahrung was das angeht
»08.12.2012 22:05
Thema
drucken


Suchen

Berechtigung

Du kannst nicht schreiben.
Du kannst nicht ändern.
Du kannst keine Umfragen erstellen.
Du kannst keine Dateien anhängen.
Du kannst nicht antworten.
Du kannst nicht löschen.
Du kannst nicht abstimmen.

  Forenindex
     Fische
  Wels bedroht heimische Fische !!??